Boot fitting – you can leave your boots on

Sehr geehrte Damen und Herren!

Aufgrund einer Beschwerde hat die „Watchgroup gegen sexistische Werbung Salzburg“ das Sujet auf der homepage: https://www.sport2000.at/aktion/boot-fitting-1 & https://www.sport2000.at analysiert und als sexistisch einstuft.
Wir beanstanden die unten beschriebene Werbemaßnahme, denn sie widerspricht den Menschenrechten von Frauen als auch den Bestimmungen des Selbstbeschränkungskodex des Österreichischen Werberats (siehe Anhang 2.1 „Geschlechterdiskriminierende Werbung“). Das dadurch vermittelte Frauenbild hat verheerende Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft und verletzt Frauen in ihrer persönlichen Würde.
Die Frau ist nackt mit Schischuhen bekleidet und schaut den/die Betrachtende/n lasziv an. Die Sexualisierung vor allem von Frauenkörpern ist hier in eindeutiger Form als sexistische Werbung umgesetzt: Ihr Körper wird als Instrument eingesetzt, er hat nichts mit dem beworbenen Produkt zu tun. Die Frau wird abgewertet und zum Objekt.
Die Bewertung ist auch online unter http://www.watchgroup-salzburg.at zu sehen und wird beim Österreichischen Werberat als Beschwerde eingereicht.
Wir fordern einen Stopp dieser Werbemaßnahme. Weiters fordern wir Sie – als Unternehmen/als Werbeagentur dazu auf, ihre Werbemaßnahmen in Zukunft systematisch geschlechtergerecht zu gestalten.
Wir ersuchen Sie um eine diesbezügliche Stellungnahme!
Mit freundlichen Grüßen,
die Watchgroup gegen sexistische Werbung Salzburg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.