„Hier startet der Sexismus“

Almdudler spielt mit den jahrmarkts-üblichen Lebkuchen-Herzen, die sonst Sprüche über die Liebe, Dank und Wertschätzung enthalten. Hier lautet der Text: „Trachtenluder“ und „Dirndljäger“ . Das reduziert die angesprochene Person  auf stereotype und sexualisierte Bilder: die angesprochene Frauen (Trachtenluder) scheinen schnell und leicht verfügbar, die angesprochenen Männer sind die „Jäger“, die sich Beute suchen. Das sind keine Bilder auf Augenhöhe, sie schrammen heftig am Sexismus.

10708576_10204783027360690_2529838819344672836_o.jpeg wird angezeigt.

Von unseren Kriterien für sexistische Werbung treffen hier zu:

Männer sind in der Werbung stark, dominant, haben Macht und Einfluss und bezwingen die Natur. Auch dies wird als geltende „Norm“ dargestellt.
(1. Geschlechterklischees und Rollenbilder)

und: Weiblicher Sex wird zur Anpreisung von Waren verwendet, Produkte und Konsumartikel werden mit der Frau als Objekt gleichgesetzt. (2. Sexualisierung)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.