Kein Pfeffer im Hintern

imageWahlwerbung ist leider oft nicht frei von Sexismus. Dieses Sujet der SPÖ-Grödig wurde von der Salzburger Watchgroup an die Wiener Watchgroup zur Bewertung weiter geleitet. Das ist die Vorgangsweise, wenn die Werbung Unternehmen/Organisationen betrifft, die den Watchgroup Mitgliedern nahe stehen. Hier die Entscheidung:

http://www.werbewatchgroup-wien.at/entscheidungen/aktuelle?_%5bADS%5d%5bid%5d=2007

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.