Physiofest – nein danke!

Ein Mann hat sich an die Watchgroup gewendet mit dem Veranstaltungsplakat zum „Physiofest – Hands on – Feel the Tension“. Veranstalterin ist die FH Salzburg, Studienlehrgang Physiotherapie. Zu sehen ist ein durchtrainierter männlicher nackter Torso ohne Kopf und Beine. Von hinten greifen zwei weibliche Hände auf seine Brust und seinen Bauch.

Mit physiotherapeutischen Handgriffen hat diese Berührung sicher nichts zu tun. Die Berührung ist erotisiert, der Mann ist das Lustobjekt, auch dadurch, dass nur ein Teil seines Körpers zu sehen ist. Der Slogan „Hands on – feel the Tension“ lässt die Interpretation zu, dass bei einer physiotherapeutischen Behandlung der/die Therapeut/in die „Spannung“ im behandelten Körper fühlen soll und damit wohl einen Lustgewinn hat. Nicht gerade das, was man als KlientIn bei Physiotherapie erwarten möchte.

Dieses Plakat ist aus unserer Sicht eindeutig sexistisch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.